Winterinspektion am Mondsee

Mit gerademal 4 Kilometer Umlaufungsstrecke kann man den Mondsee bei Hohenmölsen nicht zu den großen Tagebaurestlöchern zählen. Aber er gehört in der Region zu den bekannten Naherholungszielen, die beharrlich immer weiter ausgebaut werden. So jedenfalls unsere Wahrnehmung: Denn vor 9 Jahren machten wir die gleiche Tour. Da war noch nicht so viel ausgebaut.

Wer die GPS-Karte genauer anschaut, wird feststellen, dass wir stellenweise durchs Wasser gingen. So war es aber nicht! Der See hat im letzten Sommer ganz einfach Wasser nach oben verloren. An seichten Uferstellen wird dies sehr deutlich sichtbar. Mit ein paar Vergleichsbildern kann ich das gut belegen:

Weißenfels liegt am Rande des Mitteldeutschen Braunkohlereviers. Viele Tagebaue brachten viele Jahre lang Arbeit und Dreck, Heimatverlust und Rohstoffe, Wandel zum Negativen aber durchaus auch wieder zum Positiven. Eine Grundsatzdiskussion zum Thema liegt mir hier fern. Mir geht es ums Erkunden und Zeigen. Denn diese Tagebaue gehören nun einmal zu meiner Heimat - und da gibt es noch viel Unbekanntes zu entdecken.

Winterinspektion am MondseeRund um den GeiseltalseeSonnenaufgang am GeiseltalseeCospudener SeeWallendorfer SeeSonne satt am SüdfeldseeFotosafari im Tagebau | Bei 30 Grad im Tagebau

Zurück