Morgenrot & Blaue Stunde

Licht ist Futter für Fotografen. Theoretisch gibt es jeden Tag um 12 Uhr das meiste davon – doch das ist nicht das beste Futter. Die schönsten Bilder gelingen im Morgenrot oder zur Blauen Stunde.
Ein wenig sollte man auch wissen, wie man bei diesem Licht Bilder macht. Doch bessere Kameras können da schon ordentlich helfen. Aber das größte Hindernis ist die Faulheit der Bildermacher. Extra früh raus, oder abends mit der Knipse rumlaufen? Ooch nö, doch nicht wirklich …

Da bietet sich die dunkle Jahreszeit etwas günstiger an. Das Morgenrot bekommt man später und die Blaue Stunde dauert auch etwas länger. Nur die Kälte stört …
Hier ein paar Beispiele meiner letzten Früh- und Abendbilder:

 

(erste Veröffentlichung am 6. Dezember 2016)

Dies ist ein Foto-Blog - und mir geht es hauptsächlich ums Bilderzeigen. Ab und zu gibt es aber auch einen kleinen Blick hinter die Kulissen. Nicht workshopmäßig mit Wissenstransfer (da gibt es bessere Erklär-Gurus), aber vielleicht trotzdem ausreichend interessant zum Anklicken:

Foto-Video-Technik-StoryDia-SammelsuriumMy Lost Place BLK #1Morgenrot & Blaue StundeKameratest in der KircheZur Messe im EKZ | Schloss Neu-Augustusburg in Kugeln  | Panoramabilder im Krankenhaus | Hahnenklee in HDR | Kolosseum HDR