Flugplatz mit Weinbergen

Ein Flugplatz mit Weinbergen? – das gibt es bei Laucha im Burgenlandkreis im Süden Sachsen-Anhalts. Und obwohl Flugplätze und Weinberge natürliche Partner sein könnten – beide lieben warme (und damit auch die Luftfahrt fördernde, weil aufsteigende) Luft – gibt es diese Kombination nicht oft.
Am Lauchaer Flugplatz gestaltet sich das Zusammentreffen geradezu perfekt für eine kleine 6,5 km Wandertour:

Laut Landkartenbeschriftung sind es die Gleinaer Berge, die den Unstrut-Prallhang an dieser Stelle bilden. Auf der oberen Ebene hat der kleine Flugplatz mit langer Tradition (http://www.lsv-laucha.de/verein/vereinsgeschichte/) jede Menge Platz. Es kann ganzjährig geflogen werden. Manchmal tun dies auch Schüler des Burgenland Gymnasiums in Laucha: Segelfliegen steht dort auf dem Stundenplan! (https://burgenland-gymnasium.de/profil/segelflug/)

Die Weinberge unterhalb des Flugplatzes gehören zur nördlichsten Weinanbauregion Europas – so heißt es jedenfalls immer. Ein kleines Anbaugebiet, dessen Qualitätspotenzial man bei dieser Tour erkunden kann. (http://www.weinbauverband-saale-unstrut.de/)

Bei superoptimalem Herbstwetter hat die Strecke uns so sehr gefallen, dass wir diese auch noch mal zu den anderen Jahreszeiten ablaufen wollen. Start- und Zielpunkt ist der Parkplatz am Flugplatz:

 

(erste Veröffentlichung am 6. Oktober 2015)