Canal Grande

Der Canal Grande ist die Schlagader Venedigs. Dies haben bestimmt schon viele vor mir gesagt, weil es eben so ist. Mit der Linie 1 der Wasserbusse kann man sich in aller Ruhe durch den Canal – und damit durch den Hauptteil Venedigs – schaukeln lassen. Auch andere Buslinien benutzen teilweise den Canal Grande und tragen zum lebhaften Bootsverkehr bei.

Was mich immer wieder beeindruckte, war die Gelassenheit, mit der man hier ziemlich nah aneinander vorbeifährt und wie man dabei nicht unbedingt auf Rechtsverkehr oder so etwas besteht. Der Canal ist breit und Spur-Markierungen gibt es keine, irgendwie klappt das schon – obwohl, einige kleine Verkehrsschildchen kann man durchaus entdecken.

 

(Erste Veröffentlichung am 23. Dezember 2013)

Venedig im November? Wer macht denn so etwas? - Doch ganz so abwegig ist diese Reisezeit nicht: Man erlebt Venedig nicht im touristisch verursachten Ausnahmezustand und man hat auch zu dieser Jahreszeit durchaus Chancen auf gutes Wetter. (Und außerdem hatten wir einen besonderen Grund.)

Eisregen vor 25 Jahren (die Vorgeschichte) | Kommando zurück | Annäherung an Venedig | Im Norden Venedigs | Rialto | Der Markusplatz von unten | Venedig, vom Campanile gesehen | Canal Grande | Inselhopping | Venedig im Rückblick

Von der Aida bis zum Ruderboot - Hauptsache es schwimmt! Schiffe gucken könnte ich stundenlang und länger ... wem es auch so geht, sollte hier klicken:

Nach Danzig mit der Water Tram F6Oktober-Dampferfahrt Dresden - PillnitzDrachenbootrennen am BootshausMit der "Color Magic" nach Oslo Kopenhagen mit dem BootRostock - GedserKelheimer Talfahrt | Weißenfels ahoi!Inselhopping | Canal Grande | Annäherung an Venedig